PIA E. van NULAND

Pia van NulandPia E. van Nuland verbindet in ihren Werken traditionelle Techniken mit modernen Inhalten.
Seit 2011 konzentriert sie sich auf den Linol- und Holzschnitt. Erste Erfahrungen mit diesen Drucktechniken konnte Pia E. van Nuland während ihres Studiums an Kunsthochschulen in den Niederlanden und Großbritannien sammeln. Für den Druck ihrer Linol- und Holzschnitte verwendet sie Ölfarben, dabei schätzt sie die Möglichkeiten, verschiedene Farbtöne durch Überlagerung der Farben zu mischen. Es entstehen dabei sowohl opaque als auch deckende Farbflächen, die es erlauben unendlich viele Farbnuancen und brillante Oberflächen zu erhalten. Für jede Farbe muss Pia E. van Nuland einen eigenen Druckstock anlegen. Die Arbeit an einem mehrfarbigen, großformatigen Bild mit hohem Detailgrad kann mehrere Wochen dauern.

Am 13. + 14. November werden ihre farbintensiven Bilder im SpeicherVerlag am Waller Ring zusehen sein.

Künstlerin Pia E. van Nuland
Ausstellungsort SpeicherVerlag / panzlau.design
Adresse Waller Ring 130
Webseite