Ateliergemeinschaft: Ariane Holz, Denise Tobinski und Nils Rüdiger

Die Künstler:innen Ariane Holz, Denise Tobinski und Nils Rüdiger stellen ihre Arbeiten während des KUNST.HAFEN.WALLE im Gemeinschaftsatelier auf die Überseeinsel vor.

Ariane Holz arbeitete in ihren Installationen mit Brettern, Sockeln, Gestellen, Arbeitsproben, Fundstücken und kleinen händisch hergestellten Objekten. Dabei lassen sich die gegossenen Formen z.B. als Negativabgüsse von Trinkflaschen oder Wärmflaschen identifizieren. In den Konstellationen entstehen ambivalente Situationen, die zu Fragen auf verschiedenen Ebenen führen.

 

 

Denise Tobinskis Installationen untersuchen das Verhältnis von Materialien in Bezug zum künstlerischen Handeln und die damit einhergehende Aneignung der Umwelt. Dabei werden Alltagsmaterialien wie z. B. Papiertaschentücher (Siehe Bild) in der materiellen, aber auch kulturellen Auseinandersetzung buchstäblich auseinandergenommen, um sie anschließend – im Zusammenspiel mit anderen Dingen – in einen neuen Kontext zu übertragen.

 

Der Schwerpunkt von Nils Rüdiger ist Malerei an der Grenze von Abstraktion und Gegenständlichkeit. Im Moment arbeitet er an einem Kunstprojekt „irregular shapes“, dass sich mit dem Verhältnis von Barock und Gegenwart beschäftigt.

 

Künstler:innen Ariane Holz, Denise Tobinski und Nils Rüdiger
Gemeinschaftsatelier Überseeinsel/ Altes Kellogg's Gelände
Adresse Stephanikirchenweide, Haus 19
Webseite
Ateliergemeinschaft: Ariane Holz, Denise Tobinski und Nils Rüdiger

"Barock" ©Nils Rüdiger

Ateliergemeinschaft: Ariane Holz, Denise Tobinski und Nils Rüdiger

"Ein Hauch", ©Denise Holz

Ateliergemeinschaft: Ariane Holz, Denise Tobinski und Nils Rüdiger

"Flaschen" ©Ariane Holz